Mittwoch, 13. September 2017

Talk-Stage mit Hedy Loewe



Aloha und herzlich Willkommen!
Quelle: pixabay.com / User: tookapic


Es gab eine kleine Pause, aber ich hoffe, ihr habt mich nicht allzu sehr vermisst. Falls ihr es auf Facebook noch nicht gelesen habt, habe ich mich dazu entschieden, die Vorh├Ąnge der Talk-Stage nur noch alle zwei Wochen zu ├Âffnen. Ich liebe es, mit den Autoren ins Gespr├Ąch zu kommen und mir ganz eigene Fragen f├╝r sie zu ├╝berlegen. Doch das kostet Zeit. Ich m├Âchte diese Interviews mit vollem Herzen gestalten. Deswegen wird es weniger geben, aber ansonsten bleibt alles beim Alten.

Diese Woche darf ich eine weitere Kollegin begr├╝├čen, auf deren Roman ich schon wahnsinnig gespannt bin. Herzlich Willkommen, Hedy Loewe. Es freut mich sehr, dass du da bist.


© Nina Thilo
Hedy Loewe, Jahrgang 1965, lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Schmusetigern in der N├Ąhe von N├╝rnberg. Als Marketingberaterin ist sie es gewohnt, sachorientierte Texte zu verfassen. Einen Gegenpol bietet ihr das Schaffen komplett neuer Welten und das Schreiben fantasieerf├╝llter Geschichten. Die sch├Ânsten Szenen voller Gef├╝hl und Dramatik entstehen meist in warmen Sommern├Ąchten in ihrem romantischen Garten, wo sich der zarte Duft roter Rosen mit der s├╝├čen Schwere von Lavendel mischt.

(Quelle: www.carlsen.de)
 Ich schmei├če dich dann direkt einmal ins kalte Wasser. Meine erste Randomtopics-Frage f├╝r dich w├Ąre:
Welches Buch hat dich nachhaltig am meisten bewegt?

The Shack – die H├╝tte von William Paul Young. Eine wundervolle Vorstellung, dass man mit Gott so reden k├Ânnte... Nur das Buchende war nicht in meinem Sinn. Da hat der Autor die Magie der Worte unterbrochen. Meine B├╝cher sollen ein anderes Gef├╝hl hinterlassen: Den Glauben daran, das alles ein gutes Ende findet.


Ein wundersch├Ânes Buch, wobei ich gestehen muss, dass ich es nicht ganz zu Ende gelesen habe. Doch es ist das erste Buch, in dem ich Passagen mit Highlighter markiert habe, weil ich sie einfach so gut fand. N├Ąchste Frage: Wof├╝r kannst du dich richtig begeistern?

Family und Friends sagen, meine Augen leuchten, wenn ich ├╝bers Schreiben erz├Ąhle – ich liebe meine Helden. Einer begleitet mich fast t├Ąglich und gibt gefragt oder ungefragt seinen Senf zu meinen Erlebnissen. Kennt ihr den Film „Mein Freund Harvey“ von dem unsichtbaren wei├čen Hasen? Genau so. Und manche B├╝cher begeistern mich. N├Ąmlich dann, wenn der E-Book-Reader an meinen H├Ąnden festgewachsen zu sein scheint.


Ich kenne den Film leider nicht, aber es ist immer sch├Ân zu h├Âren, dass es anderen auch so mit ihrer Leidenschaft zum Schreiben geht. Letzte Frage: Wenn du drei Personen aus der Geschichte zum Essen einladen k├Ânntest, welche w├Ąren das?

Kaiserin Elisabeth von ├ľsterreich, Sisi. Ihr w├╝rde ich gerne mal die Meinung sagen. Sie hatte so viel Einfluss, Gutes zu tun, und hat ihn nicht genutzt. Unseren Ex-Bundespr├Ąsidenten Richard von Weizs├Ącker. Er war in meinen Augen so ein feiner, gebildeter Mensch und hatte eine irre kluge Weltanschauung. Und Titus Petronius. Er war Schriftsteller im alten Rom und hat es verstanden, das Leben zu genie├čen. Nicht einmal vom grausamen Nero lie├č er sich einsch├╝chtern. Vor seiner Verhaftung w├╝rgte er Nero ordentlich einen rein, indem er locker seinen Selbstmord zelebrierte und in seinem Testament berichtete er noch ├╝ber Neros Schandtaten, anstatt den Kaiser zu bejubeln. Ein klasse Mann. Und gut ausgesehen soll er auch noch haben *grins*


Das klingt auf jeden Fall nach einer spannenden Runde in der verschiedene Kulturen und Zeiten aufeinandertreffen w├╝rde. Ich wei├č gar nicht, wenn ich einladen w├╝rde. Hmm, sollte ich mir mal ├╝berlegen.

Damit hast du den ersten Teil des Interviews schon hinter dich gebracht. Im zweiten Teil warten die Entscheidungsfragen auf dich.

Verrate mir:


Kaffee oder Tee?
Tee. Ingwer, Fr├╝chte, Kr├Ąuter.


Wilde Wiese oder Park?
Mein Garten ist manchmal Park, manchmal wilde Wiese! (Je nachdem, ob mein Papa Zeit hat zum Rasenm├Ąhen.)


Hund oder Katze?
KATZE! Ich bin eindeutig die Sklavin meiner Katzen. W├Ąre hier im Dorf nachts noch wer unterwegs, w├╝rde er mich ab und zu im Nachthemd auf der Stra├če finden. Miezen suchen nat├╝rlich.


Schwarz oder wei├č?
Wo wir doch alle wissen, dass es ├╝ber 50 Schattierungen von Grey gibt... Ich bin vom Sternzeichen Zwilling. Die entscheiden sich selten klar f├╝r eine Seite.


Laut oder leise?
Leise. Laut ist mir ein Gr├Ąuel. Nur bei manchen Songs im Auto brauche ich Lautst├Ąrke.


Tr├Ąumer oder Realist?
Auch hier geht beides. Es hei├čt zum Beispiel: Keep your feet on the ground and keep reaching for the stars. Oder um es mit Hermann Hesse zu sagen: Damit das M├Âgliche entsteht, muss immer wieder das Unm├Âgliche versucht werden.


Duplo oder Kinderschokolade?
Viel Milch, wenig Kakao!


Handgeschrieben oder getippt?
Meine Handschrift war schon in der Schule nicht so toll. Ich bin dankbar f├╝r die Erfindung von Laptops!


Science Fiction oder Fantasy?
Beides. Es erg├Ąnzt sich fantastisch!


Rock oder Hose?
Mal dies, mal das. Je nach Anlass.


Die beiden Zitate finde ich wirklich toll. Die sollte ich mir einmal notieren. Jetzt m├Âchte ich aber zum Hauptteil des Interviews und zu deiner Leidenschaft kommen. Dein Roman „Dignity Rising – Gefesselte Seelen“ erscheint Ende des Monats bei Dark Diamonds. Welche drei Worte beschreiben deinen Roman?

Drama, Romance, Action


Das klingt schon gut. Besonders, wenn diese drei auch sehr ausgewogen auftreten. Worauf d├╝rfen sich deine Leser freuen?

Auf tolle M├Ąnner, sch├Âne Frauen, und darauf, dass die auch noch was in der Birne haben. Sie sind selbstbewusst, aber auch vom Leben gebeutelt und suchen ihren Weg in eine bessere Zukunft. Dabei kommt auch die Liebe nicht zu kurz.


Tolle M├Ąnner *schw├Ąrm*. Ich bin wirklich, wirklich gespannt. Schon das Cover ist ein Traum.

So wie ich das geh├Ârt habe, ist deine Romanreihe zun├Ąchst im Selfpublishing erschienen. Magst du uns etwas dazu erz├Ąhlen, wie du zu Dark Diamonds gekommen bist?

Eines Tages hatte ich eine E-Mail von Nicole in meinem Postfach. Sie wurde bei Amazon auf mich aufmerksam und fragte, ob sie mich mal anrufen k├Ânnte. Ich hab die E-Mail ├╝ber Nacht liegenlassen und geschaut, ob die am n├Ąchsten Morgen noch da ist. Mein Mann hat gleich gegoogelt, ob das vielleicht ein Fake ist *grins*. Sie war noch da und ich hab mit Nicole geplaudert. Sie fragte, ob ich nicht was Neues in der Schublade h├Ątte. Hab ich, ist aber noch nicht fertig. Und da haben wir ├╝ber die bestehende Serien gesprochen. Ich sollte mal alles zur Pr├╝fung schicken, vielleicht ... Und ein paar Wochen drauf der absoluten Hammer: Der Carlsen Verlag ├╝bernimmt meine gesamte Serie! Ich kann es heute noch nicht richtig glauben. Wer sich im Buchmarkt auskennt, der wei├č, dass das wie ein Sechser im Lotto ist.


Wahnsinn! Das ist wirklich eine tolle Entwicklung.

Wie lange hast du an der Reihe geschrieben?

Pro Buch – jeder hat so zwischen 450 und 550 Seiten – circa ein Jahr. Halb geschrieben, halb ├╝berarbeitet.


Dann ist das ja auch eine ganze Weile gewesen. Ich finde es immer stark, wie viel Durchhalteverm├Âgen man auch daf├╝r beweisen muss.

Noch eine Frage von mir: Was darf dir beim Schreiben nicht fehlen?

Dunkelheit. Die besten Kapitel entstehen in der Nacht.


True that. Wenn man nur die Musik hat und einen niemand st├Ârt *zwinker*.



Wie du vielleicht wei├čt, d├╝rfen die Autoren sich gegenseitig Fragen stellen. Beim letzten Mal war Lana Rotaru zu Gast und sie fragte dich:

Liebe Hedy, du kannst mit deinem Schulschwarm einen Tag auf einer Pferderanch verbringen. Was macht ihr?

Wir haben einen fantastischen Tag auf den Pferden beim Treiben einer Rinderherde und knutschen hei├č und wild nachts am Lagerfeuer.


Das klingt auf jeden Fall nach einem ereignisreichen Tag und wer h├Ątte nicht schon einen netten Cowboy *lach*

F├╝r das n├Ąchste Mal habe ich Tessa May eingeladen. Ihr darfst du wiederum eine Frage stellen.

Hallo Tessa, welcher Schauspieler w├╝rde deinen Prota im neuen Buch am besten verk├Ârpern?


Da bin ich mal gespannt, was sie sagt.

Auf jeden Fall bedanke ich mich, dass du dich meinem Interview gestellt hast.

Und jetzt freuen wir uns gemeinsam auf den Release!



Hedys Werke
Titel: Dignity Rising - Gefesselte Seelen
Autorin: Hedy Loewe
Reihe: Dignity Rising #1
Verlag: Dark Diamonds
Format: E-Book
Preis: 3,99 €
Seitenanzahl: 487
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ET: 28. September 2017

Kurzbeschreibung
**Die Sterne vergessen nie…**
Wenn sie es will, bleibt der Telepathin Shay kein einziger Gedanke ihrer Mitmenschen verborgen. Doch in ihrem eigenen Kopf gibt es einen dunklen Bereich, den sie einfach nicht ergr├╝nden kann. Fast so, als h├Ątte jemand ihr Ged├Ąchtnis gel├Âscht, aber eine geheimnisvolle Sehnsucht dagelassen. Angetrieben von diesem Gef├╝hl, das sie jeden Tag aufs Neue in die Ferne ruft, schlie├čt Shay sich einer intergalaktischen Rebellion an, die sie auf eine lange Reise schickt – direkt in die N├Ąhe eines f├╝r ihre Vergangenheit entscheidenden Mannes…
Als Commander Jon Matthews im entlegensten Winkel der Galaxie pl├Âtzlich die verloren geglaubte Liebe seines Lebens wiedersieht und diese ihn nicht erkennt, f├Ąllt seine so hart erarbeitete Maske von ihm ab.  Wie vor Jahren muss er abermals um Shays Liebe k├Ąmpfen. Doch diesmal geht es um viel mehr. Diesmal geht es auch um ihr Leben…
(Quelle und Bilycopyright liegen bei Carlsen Dark Diamonds). 

Kommentare:

  1. Hallo,
    danke f├╝r dieses wunderbare Interview! Ich habe diese Reihe "Dignity Rising" total geliebt und hoffe, dass Hedy Loewe bald wieder etwas in dieser Art schreiben wird!
    Liebe Gr├╝├če von der Ostsee
    Ilona

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass es dir gefallen hat. Ich bin selbst sehr gespannt auf "Dignity Rising". Kann es kaum erwarten =)

      L├Âschen

Ich freue mich ├╝ber jeden Kommentar =)