Donnerstag, 29. Juni 2017

"Hidden Hero - Maskierte Gefahr" von Veronika Rothe [Rezension]

Titel: Hidden Hero - Maskierte Gefahr

AutorIn: Veronika Rothe

Reihe: Hidden Hero #2
______________________________

Verlag: Dark Diamonds

Format: E-Book

Preis: 3,99 €

Seitenanzahl: 396

Altersempfehlung: ab 16 Jahren
______________________________

Meine Wertung: 5 Mixtapes







**Wer braucht schon SuperkrÀfte, um ein Held zu sein?**
Es herrscht Chaos in der Welt der Superhelden, New York versinkt in Gewalt und Terror und Lily Evans ist – noch immer nur ein BlumenmĂ€dchen ohne richtige SuperkrĂ€fte. Doch ihre Liebe zu Hero, dem stĂ€rksten und bestaussehenden aller Superhelden, weckt ungeahnte FĂ€higkeiten in ihr. Und die hat sie auch bitter nötig angesichts des Feindes, der nĂ€her zu sein scheint, als sie denkt ...


(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Dark Diamonds.)





Ähnlich wie auf dem ersten Cover zu „Hidden Hero“ ranken sich Blumen am Rande des Bildes. Diesmal ist es jedoch in einem Dunkellila gehalten, das der Autorin sehr gefallen dĂŒrfte, da ihre Vorliebe zu Lila bekannt ist. Auch mir gefĂ€llt die Farbgebung sehr gut. Außerdem harmonieren die dunklen Töne der beiden Teile.






An dieser Stelle möchte ich noch einmal betonen, dass es sich um einen Folgeband handelt. Demnach kann die Rezension Spoiler zu „Hidden Hero – Verborgene Liebe“ enthalten.
Lily Evans hat den Showdown auf dem Dach ĂŒberlebt. Allerdings hat er viele Fragezeichen dagelassen, denn Max letzte Worte haben vieles in ein anderes Licht gerĂŒckt. Sie muss sich den neuen Gefahren stellen, denn das Phantom stĂŒrzt die Welt ins Chaos. Gewaltverbrechen an jeder Ecke und Lily mitten drin. Gemeinsam mit Hero möchte sie fĂŒr das Gute und die Gerechtigkeit kĂ€mpfen. Nur haben sie und ihr Freund andere Ansichten, an welchen Enden sie beginnen sollten.
Ich habe mich so sehr auf diese Fortsetzung gefreut und wurde auch nicht enttĂ€uscht. In ihrer eigenwilligen Art erzĂ€hlt uns Lily den nĂ€chsten Teil ihrer Geschichte. Das heißt mit sehr viel Humor, Sarkasmus und jede Menge Selbstzweifel und Selbstmitleid. Auch ihre Tollpatschigkeit ist mit von der Partie und bringt sie nicht nur einmal in brenzlige Situationen. GlĂŒcklicherweise hat sie ja ihren persönlichen Hero.
Die Handlung knĂŒpft kurz nach dem Showdown auf dem Dach an. Lily und Chris versuchen weiterhin dem Phantom auf die Schliche zu kommen, aber das ist gar nicht so einfach. Demensprechend dĂŒrftig ist die Suche nach Beweisen. Aufgelockert wird die verbissene Suche durch weitere HeldeneinsĂ€tze und auch romantische Szenen zwischen unseren Protagonisten. Sehr abwechslungsreich und dadurch wird es nicht langweilig. Ab und an kam es mir jedoch vor, dass wir uns in Lilys Gedanken verlieren und die Handlung nur bedingt nach vorne kommt. Allerdings kam dann die nĂ€chste Actionszene und das GefĂŒhl war schnell verloren.
In gewohnter Heldenmanier endet das Buch mit einem großen Finale und einem saftigen Cliffhanger. Gerade das Finale konnte mich noch einmal komplett mitreißen und ließ mich auch ziemlich geschockt zurĂŒck.



Lily ist und bleibt eine eigenwillige, negative Heldin. Es ist wirklich interessant, wie Veronika es geschafft hat, einen so vielschichtigen Charakter zu erschaffen, denn auch wenn sie so negativ ist und wenig Selbstbewusstsein hat, hĂ€lt sie an dem Guten fest und stĂŒrzt sich mit aller Leidenschaft in ihre Aufgabe. An einigen Stellen dachte ich, sie verlĂ€sst sich zu sehr auf Hero, aber dann wiederum … BÀÀm, macht sie einen auf EinzelkĂ€mpfer und ĂŒberzeugt mich total von ihrer StĂ€rke. Sehr interessant finde ich die ganze Sache rund um die SuperkrĂ€fte, die sie schon in Band 1 zu nutzen scheint, obwohl sie die nicht hat.
Hero ist ebenfalls ein Charakter fĂŒr sich. Mir gefĂ€llt die Wendung, die sein Charakter nimmt, denn teilweise war er mir schon fast zu perfekt. Aber so ist und bleibt er sehr sympathisch. Aber bitte, könnte er weniger perfekt mit Worten umgehen? *schwĂ€rm*



Wie schon in Band 1 ist gerade die ErzĂ€hlweise die Besonderheit von „Hidden Hero“. Lily erzĂ€hlt uns ihre Geschichte, indem sie uns an ihren Gedanken teilhaben lĂ€sst. Mir gefĂ€llt das sehr gut, weil es mal etwas anderes und sehr erfrischend ist. An der einen oder anderen Stelle hat sie sich aber zu oft wiederholt.



„Hidden Hero – Maskierte Gefahr“ ist eine starke Fortsetzung, die mich fesseln und packen konnte. Ich liebe die außergewöhnliche ErzĂ€hlweise und das Superhelden-Thema. Auch die Charaktere machen interessante Entwicklungen durch. Die spannende Handlung endet wieder auf einen großen Knall und mit einem gemeinen Cliffhanger.
Mir persönlich hat „Hidden Hero – Verborgene Liebe“ jedoch einen Ticken besser gefallen.



Ich danke Dark Diamonds und Veronika Rothe fĂŒr das Leseexemplar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich ĂŒber jeden Kommentar =)